Im neuen Jahr stellen wir Menschen uns gerne die Frage "Was will ich? Wo will ich noch hin?" und "Was ist mir wirklich wichtig?". Auch wir von der MODEMANUFAKTUR stellen uns diese Frage immer wieder. Mir als Inhaberin dieses Unternehmens ist das Heilwerden unserer Heimat, dieser Erde und das friedliche und wohlwollende Miteinander der Menschen ein wesentlicher Wert. Ich möchte mit meiner Arbeit zum Prozess der Bewusstwerdung der Menschheit beitragen. Viele kleine Tropfen bilden einen Fluss...

 

Für ein Modelabel gehört es bedeutet dies Materialien zu nutzen, die einen Entstehungsprozess durchlaufen, der verantwortungsvoll mit Ressourcen umgeht. Ein Ergebnis ist beispielsweise die Nutzung von Ökostrom und die Teilumstellung auf biologisch angebaute Stoffe, im Wunsch nachhaltige und naturschonende Textilen anzubieten.

 

In meinen Augen beginnt der Wandel jedoch viel früher. Im Laufe einer über zehnjährigen Erfahrung im Kundenkontakt auf Märkten und Messen wurde immer deutlicher wie wichtig ein gesunder Selbstkontakt und die Liebe zum eigenen Körper sind. Denn der Wandel beginnt in meinen Augen in uns selbst. Die Heilung und Befriedung der Erde braucht Menschen und vielleicht gerade uns Frauen, die in ihrer Kraft stehen, Verantwortung für sich und ihr Handeln übernehmen wollen und können. Und dieser Bewegung gilt meine eigentliche Leidenschaft.

 

Wie vielleicht schon die Eine oder der Andere auf unseren Messen in Gesprächen mit mir bemerkt haben, ist mir im Verkauf nicht nur der Warenumsatz wichtig. Ich berate und unterstütze  Menschen gerne dabei, stimmige Entscheidungen zu treffen. Dabei empfinde ich Kleidung als zweite Haut, als äusseres Zuhause und wichtiger Ausdruck unserer Innenwelt. 

 

Um dem tiefen inneren Ruf dem  menschlichem Wachstum zu dienen, habe ich mich schon früh auf den Weg gemacht, Methoden der Achtsamkeitsschulung zu erforschen. Während der letzten 20 Jahre habe ich mich intensiv mit verschiedenen Formen der somatischen Bewegungsschulung beschäftigt (Contact Improvisation, Releasetechniken, Yogalehrerausbildung, Tango Argentino).   

Die MODEMANUFAKTUR gründete ich während meines Studium der Diplom Pädagogik, dass ich mit der Spezialisierung Beratung und Mediation abgeschlossen habe.

 

Im Laufe der letzten vier Jahre bin ich tief in die Erforschung der Methode der Transparenten Kommunikation nach Thomas Hübl eingetaucht. Seit 2014 bilde ich mich im Rahmen der Academy of Inner Science in der Handhabung dieses wunderbaren Werkzeugs weiter. 2018 habe ich die Ausbildung zur Praxisgruppenleiterin für Transparente Kommunikation absolviert. Und seit Herbst 2018 bin ich in der Ausbildung zur Systemischen Familienstellerin.

 

Um nun all diese Fähigkeiten zu bündeln und damit weiter in die Welt zu gehen, freue ich mich euch nun folgende Angebote vorzustellen.

SCHNUPPERCOACHING

Ich biete im Rahmen meiner Ausbildung zur Beraterin (Systematisches Familienstellen) im Februar und März zwanzig kostenlose Sitzungen an. Du kannst für eine Zeitstunde meine Begleitung zur Klärung persönlicher oder beruflicher Fragen nutzen. (Auch per Skypesitzung möglich)

 

Freie Termine sind:

 

FEBRUAR

Dienstag und Donnerstag jeweils um 10.00

5.2 / 7.2. / 12.2 / 14.2 / 19.2 / 21.2 / 26.2 / 28.2 

Montag jeweils um 20.30

04.2 / 11.2 / 25.2

 

MÄRZ

Dienstag jeweils um 10.00 

12.3 / 14.3 / 19.3 / 21.3 / 26.3 / 28.3

Donnerstag jeweils um 20.30

11.3 / 18.3 / 25.3

 

Melde dich bitte über meine Email, wenn du Interesse hast.

 

 

ZEREMONIELLE UNTERWELTSREISE

 

 

Regelmäßige und bewußte Reisen in die Unterwelt sind hilfreich, wobei es in unserer Kultur noch wenig Platz dafür gibt und wir haben folglich keine Übung darin haben. Da die Seele sie aber braucht unternehmen wir von Zeit zu Zeit unbewußte und unvollständige Unterweltsreisen. Diese äußern sich in Gefühlen von nicht richtig da sein, immer auf etwas warten, unvollständig leben, Krise ohne den Ausgang zu finden, Unruhe, Gefühlschaos. Dies liegt daran, dass wir den Abstieg begonnen haben, unsere Seele eine Veränderung sucht, uns das aber nicht bewußt ist, wir auch den Wendepunkt nicht finden, da wir in Verwirrung sind. Wir wissen nicht, wo wir uns befinden und sind zumeist im Widerstand, uns auf die Erfahrung einzulassen.

Zeremonielle Unterweltsreisen im begleiteten Raum helfen, diese natürlichen seelischen Bewegungen im Leben bewußt zu machen, Werkzeuge und Wegbeschreibungen zu erspüren und zu erproben. Ein Workshop schafft hierfür einen Rahmen und Sicherheit.

 

29.3-31.3.2019

SEMINARLEITUNG: Claudia Hoffmann

Yogazentrum Emmendingen

SEMINARGEBÜHR: 250€ (Reduzierung möglich)

ANMELDUNG & INFORMATIONEN:

nadinesanto|ät|posteo.de

 

 

Newsletter

Willst du gerne auf dem Laufenden bleiben? Über unseren Newsletter auf der Kontaktseite bekommst du alle Neuigkeiten, was unsere Markttermine, Sales und andere Wichtigkeiten angeht. Du bekommst dann etwa einmal im Monat Post von uns und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.